Wie GPS funktioniert

https://youtu.be/IoRQiNFzT0k

KURZFASSUNG:

Diese Kurzfassung soll einen Überblick über die wichtigsten Punkte liefern, die in einem Artikel über GPS-Technologie behandelt werden. Der Artikel wird die Grundlagen der satellitenbasierten Navigation, die Funktionsweise von GPS-Empfängern, die Rolle der GPS-Satellitenkonstellation, die verschiedenen GPS-Signaltypen, Erweiterungssysteme und die verschiedenen Anwendungen von GPS behandeln. Das Ziel dieser Kurzfassung ist es, den Lesern ein allgemeines Verständnis für die im Artikel behandelten Themen zu vermitteln und einen Kontext für die im weiteren Verlauf bereitgestellten detaillierteren Informationen zu schaffen.

Die Grundlagen der satellitenbasierten Navigation

Die satellitenbasierte Navigation ist ein System, das ein Netz von Satelliten, das um die Erde kreist, nutzt, um Positionsbestimmung, Navigation und Zeitinformationen für Benutzer am Boden bereitzustellen. Das bekannteste satellitenbasierte Navigationssystem ist das Global Positioning System (GPS), das vom US-Verteidigungsministerium entwickelt wurde und zu einem wichtigen Bestandteil der globalen Infrastruktur geworden ist. Das satellitenbasierte Navigationssystem funktioniert, indem es ein Netz von Satelliten nutzt, die um die Erde kreisen und Signale senden, die von Empfängern am Boden empfangen werden können. Diese Signale enthalten Informationen über die Position und den Zeitpunkt der Satelliten, die der Empfänger verwendet, um seine eigene Position zu berechnen. Die Position des Empfängers wird dann auf einer Karte angezeigt oder als Koordinaten dargestellt, die für eine Vielzahl von Anwendungen, einschließlich Transport, Landwirtschaft, Vermessung und Rettungseinsätzen, verwendet werden können. Neben GPS gibt es andere satellitenbasierte Navigationssysteme, wie das russische GLONASS-System, das Galileo-System der Europäischen Union und das BeiDou-System von China. Diese Systeme sind dazu gedacht, GPS zu ergänzen und globalen Abdeckung und die Verbesserung der Genauigkeit und Zuverlässigkeit der satellitenbasierten Navigation zu bieten.

Wie GPS-Empfänger funktionieren

GPS-Empfänger sind Geräte, die GPS-Signale von den Satelliten detektieren und verarbeiten. Diese Signale enthalten Informationen über die Position und den Zeitpunkt der Satelliten, die der Empfänger verwendet, um seine eigene Position zu berechnen. GPS-Empfänger nutzen eine Antenne, um die von den Satelliten übertragenen GPS-Signale zu empfangen. Die Antenne ist in der Regel oben am Empfänger montiert und ist so konzipiert, dass sie sehr empfindlich und gerichtet ist, um die Stärke der empfangenen Signale zu maximieren. Sobald die GPS-Signale von der Antenne detektiert wurden, werden sie durch eine Reihe von Filtern und Verstärkern geleitet, um Störungen und Rauschen zu entfernen. Die Signale werden dann durch einen Korrelator geleitet, der eine spezialisierte Schaltung ist, die die Signale mit einem bekannten Satz von Referenzsignalen vergleicht. Dieser Vergleich ermöglicht es dem Empfänger, die Entfernung zu jedem Satelliten zu bestimmen und seine eigene Position zu berechnen. Die Position des GPS-Empfängers wird dann auf einer Karte angezeigt oder als Koordinaten dargestellt, die für eine Vielzahl von Anwendungen, einschließlich Transport, Landwirtschaft, Vermessung und Rettungseinsätzen, verwendet werden können.

Die Rolle der GPS-Satellitenkonstellation:

https://youtu.be/Bl6Q4_KvzIw

Die GPS-Satellitenkonstellation ist ein Netz von Satelliten, die um die Erde kreisen und Signale senden, die von GPS-Empfängern am Boden empfangen werden können. Die GPS-Satellitenkonstellation ist so konzipiert, dass sie weltweite Abdeckung bietet, wobei zu jedem Zeitpunkt von jedem Punkt auf der Erdoberfläche aus mindestens sechs Satelliten sichtbar sind. Dies ermöglicht es GPS-Empfängern, ihre Positionen überall auf der Welt zu berechnen, solange sie eine freie Sicht auf den Himmel haben. Die GPS-Satellitenkonstellation besteht aus mehr als 30 Satelliten, die in verschiedenen Umlaufbahnen platziert werden, um sicherzustellen, dass zu jeder gegebenen Zeit von jedem Ort auf der Erdoberfläche aus ausreichend viele Satelliten sichtbar sind. Die Satelliten werden in sechs verschiedenen Umlaufbahnen, sogenannten Ebenen, platziert, die um 55 Grad zur Äquatorlinie geneigt sind. Dies ermöglicht es den Satellit

Die verschiedenen Arten von GPS-Signalen:

https://youtu.be/IcxrGIdOGYo

GPS-Satelliten senden eine Vielzahl von verschiedenen Signalen, um GPS-Empfängern am Boden Positions-, Navigations- und Zeitinformationen zur Verfügung zu stellen. Die verschiedenen Arten von GPS-Signalen sind so konzipiert, dass sie den Bedürfnissen verschiedener Benutzer und Anwendungen gerecht werden und unterscheiden sich in Bezug auf Genauigkeit, Zuverlässigkeit und Sicherheit. Die wichtigsten Arten von GPS-Signalen sind: L1: Das L1-Signal ist das am weitesten verbreitete GPS-Signal und ist für die Bereitstellung von grundlegenden Positions-, Navigations- und Zeitinformationen für zivile Benutzer konzipiert. Das L1-Signal hat eine Frequenz von 1575,42 MHz und wird mit einem Spread-Spectrum-Code namens C/A (Coarse/Acquisition) moduliert. Das L1-Signal ist relativ schwach und hat eine geringe Datenrate, aber es ist ausreichend für viele zivile Anwendungen. L2: Das L2-Signal ist ein höherfrequentes Signal, das verwendet wird, um die Genauigkeit und Zuverlässigkeit von GPS-Messungen zu verbessern. Das L2-Signal hat eine Frequenz von 1227,60 MHz und wird mit einem Spread-Spectrum-Code namens P (Precise) moduliert. Das L2-Signal ist stärker und hat eine höhere Datenrate als das L1-Signal, wird aber nicht so häufig verwendet. L5: Das L5-Signal ist ein neues GPS-Signal, das Mitte der 2000er Jahre eingeführt wurde, um die Genauigkeit und Zuverlässigkeit von GPS-Messungen zu verbessern. Das L5-Signal hat eine Frequenz von 1176,45 MHz und wird mit einem Spread-Spectrum-Code namens L5/E5a moduliert. Das

M-Code: Der M-Code ist ein militärisches GPS-Signal, das entwickelt wurde, um militärischen Benutzern verbesserte Genauigkeit, Zuverlässigkeit und Sicherheit zu bieten. Der M-Code wird mit einem Spread-Spectrum-Code namens M-Code moduliert, der verschlüsselt ist, um unbefugten Zugriff zu verhindern. Der M-Code ist nur für autorisierte militärische Benutzer verfügbar und nicht für Zivilisten.

Zusammenfassung

GPS (Global Positioning System) ist ein Satelliten-basiertes Navigationssystem, das es GPS-Empfängern ermöglicht, ihre Positionen, Geschwindigkeiten und Zeiten überall auf der Welt zu bestimmen. GPS funktioniert, indem es von einem Netzwerk von Satelliten, die die Erde umkreisen, Signale sendet, die von GPS-Empfängern am Boden empfangen werden. Die GPS-Satellitenkonstellation besteht aus mehr als 30 Satelliten, die in sechs verschiedenen Orbits, sogenannten Ebenen, platziert sind, die um 55 Grad zur Ekliptik geneigt sind. Die Satelliten senden eine Vielzahl von verschiedenen Signalen, einschließlich L1, L2, L5 und M-Code, die für die Bedürfnisse verschiedener Benutzer und Anwendungen entwickelt wurden. GPS-Empfänger verwenden eine Antenne, um die von den Satelliten gesendeten GPS-Signale zu empfangen, die dann durch eine Reihe von Filtern und Verstärkern geleitet werden, um Störungen und Rauschen zu entfern

Continue Reading

Die Geschichte und Entwicklung der GPS-Technologie

Die Anfänge von GPS:

https://youtu.be/H–Mi1CNlJ4

Die Anfänge von GPS lassen sich bis in das frühe 20. Jahrhundert zurückverfolgen, als Wissenschaftler und Ingenieure zum ersten Mal das Potenzial von satellitenbasierter Navigation erforschten. Eine der wichtigsten frühen Entwicklungen war die Idee, Satellitensignale zur Bestimmung der Position eines Empfängers am Boden zu nutzen. In den 1950er Jahren begann die US-Armee, die Nutzung von satellitenbasierter Navigation für militärische Operationen zu untersuchen. In den 1960er Jahren startete die US-Armee eine Reihe von Satelliten im Rahmen des Transit-Programms, das dazu entwickelt wurde, um Navigationsinformationen für militärische Schiffe und Unterseeboote bereitzustellen. In den 1970er Jahren entwickelte die US-Armee das Global Positioning System (GPS), das dazu entwickelt wurde, um präzise Positionsbestimmung, Navigation und Zeitinformationen für militärische Kräfte auf der ganzen Welt bereitzustellen. Das GPS-System wurde zunächst für militärische Zwecke entwickelt, wurde aber später auch für den zivilen Einsatz freigegeben. Im Laufe der Zeit hat sich die GPS-Technologie weiterentwickelt und verbessert, mit Fortschritten bei Satelliten-Designs, Signalverarbeitung und Empfänger-Technologie. Heute ist GPS ein wichtiges Werkzeug, das von Millionen von Menschen auf der ganzen Welt für eine Vielzahl von Anwendungen, einschließlich Transport, Landwirtschaft, Vermessung und Rettungseinsätzen, genutzt wird.

Der Start der ersten GPS-Satelliten:

https://youtu.be/WXzcuJET4yw

Der Start der ersten GPS-Satelliten war ein wichtiger Meilenstein in der Entwicklung des Global Positioning System (GPS). GPS ist ein satellitengestütztes Navigationssystem, das Nutzern auf der ganzen Welt präzise Positions-, Navigations- und Zeitinformationen liefert.

Die ersten GPS-Satelliten wurden in den späten 1970er und frühen 1980er Jahren vom US-Verteidigungsministerium (DOD) gestartet. Die ursprüngliche GPS-Konstellation bestand aus 24 Satelliten, die in sechs verschiedenen Umlaufbahnen um die Erde platziert wurden. Diese Umlaufbahnen wurden sorgfältig ausgewählt, um sicherzustellen, dass zu jedem Zeitpunkt mindestens vier GPS-Satelliten von jedem Punkt der Erdoberfläche aus sichtbar waren.

Die ersten GPS-Satelliten wurden auf Delta-Raketen gestartet und von einem System, der so genannten Inertial Upper Stage (IUS), in die Umlaufbahn gebracht. Das IUS-System wurde entwickelt, um die GPS-Satelliten präzise und kontrolliert auf ihre endgültige Umlaufbahn zu bringen.

Der Start der ersten GPS-Satelliten markierte den Beginn einer neuen Ära der satellitengestützten Navigation und Ortung. Seitdem hat sich GPS zu einem unverzichtbaren Instrument entwickelt, das von Millionen von Menschen auf der ganzen Welt für eine Vielzahl von Anwendungen genutzt wird, z. B. im Verkehrswesen, in der Landwirtschaft, bei Vermessungsarbeiten und bei Such- und Rettungseinsätzen.

Die ersten GPS-Satelliten wurden entwickelt, um den Streitkräften in aller Welt präzise Positions- und Zeitangaben zu liefern. Jeder Satellit der GPS-Konstellation sendet ein eindeutiges Signal aus, das von GPS-Empfängern am Boden, in der Luft oder auf Schiffen und anderen Fahrzeugen erkannt werden kann. Durch die Messung der Zeit, die das Signal benötigt, um den Empfänger zu erreichen, und den Vergleich mit der bekannten Position des Satelliten kann der Empfänger seine eigene Position mit hoher Genauigkeit berechnen.

Das GPS-System wurde so konzipiert, dass es äußerst zuverlässig und genau ist und über mehrere redundante Systeme und Mechanismen verfügt, um die Integrität des Signals zu gewährleisten. Die GPS-Satellitenkonstellation wurde außerdem so konzipiert, dass sie flexibel und anpassungsfähig ist und bei Bedarf um neue Satelliten und Funktionen erweitert werden kann.

Im Laufe der Jahre ist GPS zu einem integralen Bestandteil vieler verschiedener Branchen und Sektoren geworden, z. B. im Verkehrswesen, in der Landwirtschaft, im Vermessungswesen sowie im Such- und Rettungswesen. GPS wurde auch in viele Geräte integriert, die wir tagtäglich benutzen, wie z. B. Smartphones und Smartwatches, und macht den Zugriff auf GPS-Funktionen einfacher denn je.

Heute ist GPS ein wesentlicher Bestandteil der globalen Infrastruktur, und Milliarden von Nutzern auf der ganzen Welt verlassen sich für Navigation, Zeitmessung und andere Anwendungen darauf.

Die Entwicklung der GPS-Technologie

https://youtu.be/6eNkbWH2zrA

Die Entwicklung der GPS-Technologie bezieht sich auf die verschiedenen Fortschritte und Innovationen, die im Laufe der Jahre die Genauigkeit, Zuverlässigkeit und Fähigkeiten des Global Positioning System (GPS) verbessert haben. GPS ist ein satellitengestütztes Navigationssystem, das Benutzern auf der ganzen Welt präzise Positions-, Navigations- und Zeitinformationen liefert.

Seit seiner Einführung in den 1970er Jahren hat die GPS-Technologie eine Reihe von bedeutenden Verbesserungen und Innovationen erfahren. Zu den wichtigsten Entwicklungen in der GPS-Technologie gehören:

Signalverarbeitung: GPS-Satelliten senden Signale aus, die von Empfängern auf dem Boden erfasst werden können. Im Laufe der Jahre haben Verbesserungen der Signalverarbeitungsalgorithmen und -techniken die Genauigkeit und Zuverlässigkeit der GPS-Signale erhöht.

Satellitenauslegung: Das Design von GPS-Satelliten hat sich im Laufe der Jahre weiterentwickelt, wobei neue Designs fortschrittlichere Technologien und Fähigkeiten beinhalten. Diese Verbesserungen haben dazu beigetragen, die Genauigkeit und Zuverlässigkeit der GPS-Signale zu erhöhen und die Lebensdauer der Satelliten zu verlängern.

Empfängertechnologie: Die Genauigkeit und Zuverlässigkeit von GPS-Signalen hängt zum Teil von der Qualität der Empfänger ab, mit denen sie empfangen werden. Verbesserungen in der Empfängertechnologie, wie die Entwicklung empfindlicherer und genauerer Antennen, haben dazu beigetragen, die Leistung von GPS-Systemen zu verbessern.

Neue Signaltypen: Zusätzlich zu den ursprünglichen GPS-Signalen wurden im Laufe der Jahre neue Signaltypen entwickelt und eingesetzt. Diese neuen Signale, wie z. B. die Signale GPS L1C und GPS L5, haben die Genauigkeit und Zuverlässigkeit von GPS-Systemen verbessert und sie widerstandsfähiger gegen Störungen gemacht.

Erweiterungssysteme: Zusätzlich zur GPS-Satellitenkonstellation wurden verschiedene Erweiterungssysteme entwickelt, um die Genauigkeit und Zuverlässigkeit der GPS-Signale zu verbessern. Diese Systeme, wie das Wide Area Augmentation System (WAAS) und der European Geostationary Navigation Overlay Service (EGNOS), nutzen zusätzliche Satelliten und bodengestützte Infrastrukturen, um die Genauigkeit der GPS-Signale zu verbessern.

Continue Reading

Die Einschränkungen und Herausforderungen von GPS

https://youtu.be/Z8fkp7qxnEM

Das Global Positioning System (GPS) ist ein satellitenbasiertes Navigationssystem, das Benutzern ermöglicht, ihre genaue Position, Geschwindigkeit und Zeit überall auf der Erde zu bestimmen. Trotz seiner weitverbreiteten Verwendung und vieler Vorteile hat GPS auch mehrere Einschränkungen und Herausforderungen, die die Genauigkeit und Zuverlässigkeit beeinflussen können. Eine Einschränkung von GPS ist seine Genauigkeit, die von einer Reihe von Faktoren beeinflusst werden kann. In bestimmten Umgebungen, wie beispielsweise Städten mit hohen Gebäuden oder dichtem Laub, können die GPS-Signale gestört oder behindert werden, wodurch die Genauigkeit der Standortdaten reduziert wird. Die GPS-Genauigkeit kann auch in hohen Breiten, wie in den Polargebieten, aufgrund der Geometrie der Satellitenbahnen verringert werden. Darüber hinaus ist GPS auf ein Netzwerk von um die Erde kreisenden Satelliten angewiesen und das System kann gestört werden, wenn es Probleme mit den Satelliten gibt oder wenn sich der Benutzer in einem Gebiet mit begrenzter Satellitensicht befindet.

 

Eine weitere Herausforderung für GPS ist seine Anfälligkeit für Störungen und Täuschungen. Absichtliche Störungen können GPS-Signale stören, während Täuschungen die Übertragung falscher Signale beinhalten, um den Empfänger zu täuschen. Beide Bedrohungen können die Integrität des GPS-Systems gefährden und zu Fehlern in den Standortdaten führen. GPS ist auch in seiner Fähigkeit, in Gebäuden zu funktionieren, eingeschränkt, da die Signale in Gebäuden schwach oder nicht verfügbar sein können. Dies macht es schwierig, Objekte oder Personen in diesen Umgebungen genau zu lokalisieren. Darüber hinaus können GPS-Systeme teuer zu kaufen und zu warten sein, insbesondere für großflächige oder spezialisierte Anwendungen. Insgesamt ist es wichtig, sich der Einschränkungen und Herausforderungen von GPS bewusst zu sein, um die Genauigkeit und Zuverlässigkeit der von ihm bereitgestellten Daten sicherzustellen, obwohl GPS ein wertvolles Werkzeug für Navigation und Standortverfolgung ist.

Beschränkte Genauigkeit in bestimmten Umgebungen

GPS-Signale können durch physische Barrieren wie Gebäude, Bäume und Berge gestört oder behindert werden, was die Genauigkeit der Standortdaten reduzieren kann. Dies ist insbesondere in Städten mit hohen Gebäuden oder dichtem Laub häufig, da die Signale von diesen Strukturen reflektiert oder absorbiert werden können. Darüber hinaus kann die GPS-Genauigkeit in hohen Breiten, wie in den Polargebieten, aufgrund der Geometrie der Satellitenbahnen verringert werden. Diese Einschränkungen können die Genauigkeit von GPS-Daten beeinflussen und es schwierig machen, präzise Standorte in bestimmten Umgebungen zu bestimmen.

Abhängigkeit von der Verfügbarkeit von Satelliten

GPS ist auf ein Netzwerk von um die Erde kreisenden Satelliten angewiesen und das System kann gestört werden, wenn es Probleme mit den Satelliten gibt oder wenn sich der Benutzer in einem Gebiet mit begrenzter Satellitensicht befindet. Dies kann für GPS-Benutzer in abgelegenen oder isolierten Gebieten eine Herausforderung darstellen, in denen möglicherweise weniger Satelliten verfügbar sind oder die Satellitensignale schwächer sind. Darüber hinaus kann die GPS-Genauigkeit durch die Anzahl der sichtbaren Satelliten und die Geometrie der Satellitenkonstellation beeinflusst werden, die je nach Standort und Tageszeit variieren können. Daher können GPS-Benutzer Schwankungen in Genauigkeit und Zuverlässigkeit je nach Verfügbarkeit von Satelliten und den Bedingungen, unter denen sie verwendet werden, erleben.

Anfälligkeit für Störungen und Täuschungen

GPS-Signale können durch absichtliche Störungen oder Täuschungen gestört werden, bei denen falsche Signale übertragen werden, um den Empfänger zu täuschen. Störungen können durch eine Vielzahl von Quellen verursacht werden, darunter elektronische Geräte, Sonnenstürme und atmosphärische Bedingungen. Täuschungen hingegen beinhalten die Übertragung falscher Signale, die die Eigenschaften von legitimen GPS-Signalen nachahmen. Beide Bedrohungen können die Integrität des GPS-Systems gefährden und zu Fehlern in den Standortdaten führen, die im Falle kritischer Anwendungen wie Luftfahrt, militärischen Operationen und Finanztransaktionen zu ernsten Konsequenzen führen können. Um diese Schwachstellen zu beheben, können GPS-Benutzer verschiedene Sicherheitsmaßnahmen wie Verschlüsselung und Authentifizierung einsetzen, um sich gegen Störungen und Täuschungen zu schützen.

Beschränkte Genauigkeit in hohen Breiten

Eine mögliche Einschränkung von GPS ist, dass es in hohen Breiten möglicherweise nicht so genau ist, insbesondere in der Nähe der Pole. Dies ist auf die Geometrie der GPS-Satellitenkonstellation zurückzuführen, die für die Abdeckung in niedrigeren Breiten optimiert ist. In hohen Breiten ist der Winkel zwischen den GPS-Satelliten und dem Empfänger kleiner, was zu schlechterer Satellitensicht und Signalqualität führen kann. Dies kann die Genauigkeit von GPS-Messungen beeinflussen, insbesondere in Gebieten mit schwieriger Topographie oder Vegetation, in denen die Signale blockiert oder reflektiert werden können. In diesen Fällen kann die Genauigkeit von GPS reduziert werden und es kann erforderlich sein, andere Methoden oder Technologien zu verwenden, um GPS-Messungen zu ergänzen. Insgesamt kann die Genauigkeit von GPS je nach einer Reihe von Faktoren wie Standort des Empfängers, Satellitensicht, Signalqualität und atmosphärischen Bedingungen variieren. Im Allgemeinen ist GPS in offenen, freien Bereichen mit guter Satellitensicht am genauesten und es kann in städtischen oder dicht bewachsenen Gebieten weniger genau sein.

Continue Reading

Verbesserung und Optimierung des Flottenmanagements mit GPS Tracking System

Flottenmanagement und GPS-Tracking gehen Hand in Hand und können gemeinsam dazu beitragen, die Geschäftsziele von Flottenunternehmen zu erreichen. Die Fokussierung auf das Flottenmanagement ist für jedes Transportunternehmen sehr wichtig, um den Gewinn zu maximieren. Eine GPS-Tracking-Lösung kann das gesamte Flottenmanagement unterstützen und dem Unternehmen endlose Vorteile und Möglichkeiten bieten. Die beste Tracking-Lösung finden Sie im GPS Auto Tracker Test 2023. Hier können Sie sich gut informieren.

Hauptfunktionen des Flottenmanagements

Die Grundfunktion des Flottenmanagements besteht darin, die Auslastung der Flotte zu verbessern und alle Fahrzeuge der Flotte kompetent zu verwalten. Einige andere Hauptfunktionen des Flottenmanagements sind-

  • Kraftstoff- und Kilometermanagement
  • Fahrzeugwartung
  • Fahrzeugortung und -überwachung
  • Treiberverwaltung
  • Gewährleistung der Sicherheit der Fahrzeuge und Fahrer

Bis sich die Fahrzeuge im Unternehmen befinden, ist es für den Flottenmanager einfach, die Aktivität des Fahrzeugs und die Fahrzeugleistung zu verfolgen. Sobald das Fahrzeug das Firmengelände verlässt, ist es für die Betreiber sehr schwierig, die Fahrzeugleistung und das Fahrerverhalten sicherzustellen. Hier spielt GPS eine wichtige Rolle, indem es bereitstellt, was ein Fahrzeugbetreiber wünscht

Verwendung der GPS-Tracking-Lösung für das Flottenmanagement

Die Transportbranche wird wettbewerbsfähiger und herausfordernder, und um mit diesem Wettbewerb fertig zu werden, kommen Unternehmen mit neuen Technologien und fortschrittlichen Funktionen. Die GPS-Technologie ist auch eine dieser Technologien, die für die Industrie sehr hilfreich ist.

Einige der Hauptvorteile der GPS-Tracking-Lösung für das Flottenmanagement sind:

  • Das GPS-Tracking-Gerät ermöglicht es Autofahrern, jede Aktivität jedes Fahrzeugs zu verfolgen, sobald sie das Büro verlassen. Sie können den Standort und den Weg des Fahrzeugs leicht herausfinden.
  • Es ist einfach, die Leistung des Fahrers herauszufinden, indem GPS-Tracker in den Fahrzeugen installiert werden. Dies ist eine der besten Möglichkeiten, um gute Fahrgewohnheiten sicherzustellen.
  • Sie können Ihr Fahrzeug vor Diebstahl und Diebstahl schützen. Die meisten GPS-Tracker verfügen über die Funktion, im Falle eines Missgeschicks oder einer vermuteten Aktivität Warnmeldungen an den Administrator zu senden.
  • Mit GPS-Tracking und Flottenmanagement können Sie die Betriebskosten des Fahrzeugs senken, da es keinen Raum für Fahrzeugmissbrauch und Ineffizienz gibt.
  • GPS Vehicle Tracking ist ein herausfordernder Markt, daher arbeiten die Anbieter und Hersteller kontinuierlich daran, ihn zu verbessern, was gut für die Flottenunternehmen ist.

GPS-Ortungsgerät zur Optimierung des Flottenmanagements

GPS-Fahrzeugverfolgungsgeräte verfügen über viele fortschrittliche Funktionen zur Fahrzeugverfolgung und zum Flottenmanagement. Es bietet volle Kontrolle über die Fahrzeuge der Flotte und vereinfacht Aufgaben für den Fahrzeugführer und -manager. Einige der wichtigen Funktionen des GPS-Ortungsgeräts sind:

  • Standort- und Pfadverfolgung in Echtzeit
  • Kraftstoff- und Kilometerstandsüberwachung
  • Geo-Fencing & Auto-Fencing
  • Unfallerkennung
  • Motorblock
  • Benachrichtigungen und SMS über Software
  • Tatsächliche Nutzung und Arbeitszeiterkennung
Continue Reading

GPS – Das Navigationswunder der Moderne

Die Wunder von GPS erkunden

GPS, oder Global Positioning System, ist ein satellitenbasiertes Navigationssystem, das Benutzern ermöglicht, ihren genauen Standort, ihre Geschwindigkeit und Richtung überall auf der Erde zu bestimmen. Ursprünglich von den Vereinigten Staaten für militärische Zwecke entwickelt, ist GPS nun zu einem wichtigen Werkzeug für eine Vielzahl von Anwendungen geworden, darunter Transport, Landwirtschaft, Vermessung und Rettungseinsätze.

In diesem Blog-Beitrag werden wir die Geschichte und Entwicklung von GPS untersuchen, wie es funktioniert und die vielen Möglichkeiten, wie es in der modernen Welt verwendet wird. Wir werden auch einige der Einschränkungen und Herausforderungen der GPS-Technologie besprechen und darüber nachdenken, wie sie in Zukunft eingesetzt werden könnte.

Ob Sie ein Tech-Enthusiast sind, Unternehmer oder einfach jemand, der auf GPS zum Navigieren angewiesen ist, dieser Blog-Beitrag bietet einen umfassenden Überblick über diese erstaunliche Technologie und ihre vielen Anwendungen. Also lasst uns tiefer eintauchen und mehr über GPS erfahren!

GPS ist zu einem integralen Bestandteil unseres täglichen Lebens geworden, von der Navigation in unseren Autos und zu Fuß bis hin zur Verfolgung von Paketen und Sendungen und der Suche nach den besten Routen für Lieferungen und Transport. Es hat auch viele Industrien revolutioniert, darunter die Landwirtschaft, in der es für den präzisen Anbau verwendet wird, und die Vermessung, in der es genaue Karten und Messungen ermöglicht.

GPS hat sogar eine entscheidende Rolle bei Rettungseinsätzen gespielt, indem es dazu beitrug, vermisste Personen zu finden und wichtige Informationen in Notfällen bereitzustellen. Es wurde auch in militärischen Operationen und für wissenschaftliche Forschungen eingesetzt, wie zum Beispiel zur Verfolgung von Tierbewegungen und zur Überwachung von Umweltbedingungen.

Trotz seiner weit verbreiteten Verwendung und vielen Vorteile hat GPS auch Herausforderungen und Einschränkungen. Faktoren wie atmosphärische Bedingungen, natürliche Hindernisse und Störungen durch andere Geräte können alle die Genauigkeit und Zuverlässigkeit von GPS-Signalen beeinträchtigen.

In diesem Blog-Beitrag werden wir die Geschichte, Entwicklung und Anwendungen von GPS untersuchen sowie seine Einschränkungen und Herausforderungen. Wir werden auch betrachten, wie sich die GPS-Technologie in Zukunft wahrscheinlich entwickeln wird und welche neuen Anwendungen sie möglicherweise ermöglicht. Ob Sie ein Tech-Enthusiast sind, Unternehmer oder einfach jemand, der täglich auf GPS angewiesen ist, dieser Blog-Beitrag bietet einen umfassenden und informativen Blick auf diese faszinierende Technologie.

Die GPS-Technologie hat sich seit ihrer Einführung in den 1970er Jahren stark entwickelt. Ursprünglich von den Vereinigten Staaten für militärische Zwecke entwickelt, ist GPS nun zu einem wichtigen Werkzeug für eine Vielzahl von Anwendungen geworden, von der Navigation und dem Transport bis hin zur Landwirtschaft und Vermessung sowie Rettungseinsätzen.

Heute wird GPS von Millionen von Menschen auf der ganzen Welt für alles von der Orientierung in einer neuen Stadt bis hin zur Verfolgung von Fitnesszielen verwendet. Es wurde sogar in viele der Geräte integriert, die wir täglich nutzen, wie Smartphones und Smartwatches, wodurch der Zugriff auf GPS-Funktionen einfacher denn je ist.

Trotz seiner weit verbreiteten Verwendung und vielen Vorteile hat GPS auch Herausforderungen und Einschränkungen. Faktoren wie atmosphärische Bedingungen, natürliche Hindernisse und Störungen durch andere Geräte können alle die Genauigkeit und Zuverlässigkeit von GPS-Signalen beeinträchtigen.

In diesem Blog-Beitrag werden wir in die faszinierende Welt der GPS-Technologie eintauchen und ihre Geschichte, Entwicklung und Anwendungen erkunden. Wir werden auch die Herausforderungen und Einschränkungen von GPS betrachten und darüber nachdenken, wie es in Zukunft eingesetzt werden könnte. Ob Sie ein Tech-Enthusiast sind, Unternehmer oder einfach jemand, der täglich auf GPS angewiesen ist, dieser Blog-Beitrag bietet einen umfassenden und informativen Blick auf diese erstaunliche Technologie.

https://youtu.be/FU_pY2sTwTA
Continue Reading

Erkunden der Möglichkeiten und Überlegungen von GPS-Trackern

https://youtu.be/x8u3CawetjA

Einführung:

GPS-Tracker sind kleine, tragbare Geräte, die Satellitensignale nutzen, um die Position eines Objekts oder einer Person zu bestimmen und aufzuzeichnen. Diese Geräte haben eine Vielzahl von Anwendungen, darunter Fahrzeugverfolgung, Asset Management und persönliche Sicherheit. Durch die zunehmende Verfügbarkeit und die wachsende Preiswürdigkeit von GPS-Trackern sind sie zu einem immer beliebteren Werkzeug für Unternehmen und Einzelpersonen geworden, die Effizienz, Sicherheit und Produktivität verbessern möchten. In diesem Artikel werden wir die Möglichkeiten und Überlegungen von GPS-Trackern untersuchen, einschließlich ihrer Funktionsweise, den verschiedenen Anwendungen, für die sie verwendet werden können, und der möglichen Vorteile und Nachteile ihrer Verwendung.

https://youtu.be/Llap4336JRg

Wie GPS-Tracker funktionieren:

GPS-Tracker arbeiten mit einem Netzwerk von Satelliten, die die Erde umkreisen, um den Standort des Trackers zu bestimmen. Der Tracker empfängt Signale von mehreren Satelliten und berechnet seine Position anhand der Zeit, die die Signale benötigen, um das Gerät zu erreichen. Der Tracker speichert diese Informationen und kann sie an eine zentrale Stelle übermitteln oder auf einer Karte anzeigen, um sie zu verfolgen.

Die meisten GPS-Tracker verwenden eine Kombination aus Satelliten- und Mobilfunktechnologie zur Übertragung der Ortungsdaten. Der Tracker sendet die Daten über ein Mobilfunknetz an einen zentralen Server, auf den autorisierte Benutzer dann über eine webbasierte Schnittstelle oder eine mobile App zugreifen können. Einige GPS-Tracker verfügen auch über zusätzliche Funktionen, wie Echtzeit-Tracking, Geofencing und Warnmeldungen, die über die Tracking-Software konfiguriert werden können.

GPS-Tracker sind in der Regel klein und tragbar, so dass sie leicht zu installieren und in einer Vielzahl von Umgebungen zu verwenden sind. Sie können an Fahrzeugen, Geräten oder anderen Objekten angebracht werden oder von Personen als persönliches Sicherheitsgerät getragen werden. Einige GPS-Tracker sind fest mit dem elektrischen System eines Fahrzeugs verdrahtet, während andere batteriebetrieben sind und leicht entfernt und wieder aufgeladen werden können.

Anwendungen von GPS-Trackern:

Fahrzeugverfolgung:

GPS-Tracker werden in der Regel eingesetzt, um den Standort und die Bewegung von Fahrzeugen wie Pkw, Lkw und Bussen zu verfolgen. Dies kann für das Flottenmanagement, zur Überwachung der Fahrzeugnutzung und -wartung sowie zur Verbesserung der Routenplanung und Effizienz genutzt werden.

Verfolgung von Vermögenswerten:

GPS-Tracker können verwendet werden, um den Standort und die Bewegung von wertvollen Gütern wie Baumaschinen, Containern und Versandpaletten zu verfolgen. Dies kann Unternehmen dabei helfen, den Überblick über ihre Anlagen zu behalten, die Nutzung der Anlagen zu optimieren und Verluste aufgrund von Diebstahl oder Verlagerung zu verringern.

Persönliche Sicherheit:

GPS-Tracker können als persönliches Sicherheitsgerät verwendet werden, mit dem Einzelpersonen im Notfall ihren Standort an vertrauenswürdige Kontakte weitergeben können. Einige GPS-Tracker verfügen auch über Funktionen wie Panikknöpfe oder automatische Standortaktualisierungen, mit denen Behörden oder Angehörige im Falle einer Gefahr alarmiert werden können.

Verfolgung von Tieren:

GPS-Tracker können verwendet werden, um die Bewegungen und das Verhalten von Tieren, z. B. von Wildtieren oder Haustieren, zu verfolgen. Dies kann zu Forschungs- und Schutzzwecken sowie zur Überwachung der Sicherheit und des Wohlbefindens von Haustieren eingesetzt werden.

Sport und Fitness:

GPS-Tracker können verwendet werden, um die Leistungen und Fortschritte von Sportlern und Fitnessbegeisterten zu verfolgen. Sie liefern Daten zu zurückgelegter Strecke, Geschwindigkeit, Höhe und anderen Messwerten, die zur Verbesserung von Training und Leistung genutzt werden können.

Navigation:

Einige GPS-Tracker verfügen über Navigationsfunktionen und können als tragbares GPS-Gerät für Reisen oder Outdoor-Aktivitäten verwendet werden. Sie können Wegbeschreibungen und Warnungen für interessante Orte liefern sowie den Standort und den Fortschritt des Benutzers verfolgen.

Vorteile von GPS-Trackern:

Verbesserte Effizienz: GPS-Tracker können Unternehmen und Privatpersonen dabei helfen, Routen zu optimieren und Reisezeiten zu verkürzen, was zu höherer Effizienz und Produktivität führt. Sie können auch bei der Anlagenverwaltung und -wartung helfen, indem sie Unternehmen ermöglichen, den Standort und den Status ihrer Anlagen zu verfolgen und bei Bedarf Reparaturen oder Ersatz zu planen.

Erhöhte Sicherheit: GPS-Tracker können zum Schutz vor Diebstahl oder Verlust wertvoller Güter beitragen und das Auffinden gestohlener oder verlorener Gegenstände ermöglichen. Sie können auch als persönliches Sicherheitsgerät dienen, das es dem Einzelnen ermöglicht, seinen Standort mitzuteilen und in Notfällen andere zu alarmieren.

Gesteigerte Produktivität: GPS-Tracker können Tracking-Daten in Echtzeit liefern, so dass Unternehmen die Aktivität und Leistung ihrer Mitarbeiter oder Anlagen überwachen können. Auf diese Weise lassen sich Engpässe oder Ineffizienzen erkennen und Ressourcen effektiver zuweisen.

Kosteneinsparungen: GPS-Tracker können Unternehmen dabei helfen, Kraftstoff- und Wartungskosten zu senken, indem sie ihre Routen optimieren und die Auslastung ihrer Anlagen verbessern. Sie können auch bei der Bestandsverwaltung helfen, indem sie es Unternehmen ermöglichen, den Standort und die Verfügbarkeit von Waren zu verfolgen und so unnötige Einkäufe zu vermeiden.

Verbesserter Kundenservice: GPS-Tracker können eingesetzt werden, um Echtzeit-Updates über den Standort und den Status von Bestellungen, Sendungen und Serviceanfragen zu liefern, wodurch Unternehmen ihre Reaktionszeiten und die Kundenzufriedenheit verbessern können.

Auswahl eines GPS-Trackers:

Bei der Auswahl eines GPS-Trackers gibt es eine Reihe von Faktoren zu berücksichtigen, darunter:

Genauigkeit: Die Genauigkeit von GPS-Trackern kann je nach Art des Geräts und der Umgebung, in der es eingesetzt wird, variieren. Einige Tracker sind genauer als andere, daher ist es wichtig, den Grad der Genauigkeit zu berücksichtigen, der für die beabsichtigte Anwendung erforderlich ist.

Lebensdauer der Batterie: GPS-Tracker werden in der Regel über Batterien mit Strom versorgt, und die Lebensdauer der Batterien kann je nach Gerät sehr unterschiedlich sein. Für Anwendungen, die eine lange Verfolgung erfordern, ist es wichtig, einen Tracker mit einer langen Batterielebensdauer zu wählen.

Merkmale: GPS-Tracker können über eine Reihe von Funktionen verfügen, z. B. Echtzeit-Tracking, Geofencing, Warnungen und Navigation. Es ist wichtig zu überlegen, welche Funktionen für die beabsichtigte Anwendung am wichtigsten sind, und einen Tracker auszuwählen, der diese Anforderungen erfüllt.

Kosten: GPS-Tracker können unterschiedlich teuer sein, wobei einige teurer sind als andere. Es ist wichtig, das Budget für den Tracker zu berücksichtigen und ein Gerät zu wählen, das die erforderlichen Funktionen und die Genauigkeit zu einem vernünftigen Preis bietet.

Kompatibilität: GPS-Tracker können mit verschiedenen Arten von Geräten und Software kompatibel sein. Es ist wichtig, sicherzustellen, dass der Tracker mit der vorgesehenen Ortungssoftware und allen anderen Geräten oder Systemen, mit denen er verwendet werden soll, kompatibel ist.

Größe und Tragbarkeit: GPS-Tracker sind in verschiedenen Größen erhältlich und können tragbar oder fest installiert sein. Es ist wichtig, die Größe und Tragbarkeit des Trackers zu berücksichtigen und ein Gerät zu wählen, das für den geplanten Einsatz und den Standort geeignet ist.

Bedenken hinsichtlich des Datenschutzes bei GPS-Trackern:

Die Verwendung von GPS-Trackern kann Bedenken hinsichtlich des Datenschutzes aufwerfen, da sie die Verfolgung des Standorts und der Bewegungen einer Person oder eines Unternehmens ermöglichen. Diese Bedenken können besonders akut sein, wenn Tracker zur Überwachung des Standorts von Mitarbeitern eingesetzt werden oder wenn Tracking-Daten an Dritte weitergegeben werden.

Um diese Bedenken auszuräumen, ist es wichtig, dass die Nutzer von GPS-Trackern die Verwendung der Geräte transparent machen und klare Richtlinien für die Erfassung, Verwendung und Weitergabe von Tracking-Daten haben. Die Benutzer sollten sich auch über alle relevanten Gesetze und Vorschriften bezüglich der Verwendung von GPS-Trackern im Klaren sein, z. B. in Bezug auf den Datenschutz und die Überwachung von Mitarbeitern.

Darüber hinaus können Nutzer von GPS-Trackern die Verwendung von Verschlüsselung und anderen Sicherheitsmaßnahmen in Betracht ziehen, um sich vor unbefugtem Zugriff auf die Ortungsdaten zu schützen. Sie können den Personen auch die Möglichkeit geben, sich gegen die Verfolgung zu entscheiden oder die Menge der gesammelten und weitergegebenen Daten zu begrenzen. Indem sie sich dieser Datenschutzbedenken bewusst sind und darauf eingehen, können GPS-Tracker-Nutzer dazu beitragen, dass die Ortung auf verantwortungsvolle und ethische Weise erfolgt.

Genauigkeit des GPS-Trackers:

Die Genauigkeit von GPS-Trackern kann durch eine Reihe von Faktoren beeinträchtigt werden, darunter:

Verfügbarkeit von Satelliten: GPS-Tracker sind auf ein Netzwerk von Satelliten angewiesen, die die Erde umkreisen, um den Standort zu bestimmen. Die Genauigkeit des Trackers kann beeinträchtigt werden, wenn es Probleme mit den Satelliten gibt oder wenn sich der Benutzer in einem Gebiet mit eingeschränkter Satellitensicht befindet.

Interferenzen: GPS-Signale können durch absichtliche Interferenzen oder Spoofing gestört werden, bei dem falsche Signale gesendet werden, um den Empfänger in die Irre zu führen. Dies kann die Integrität des GPS-Systems beeinträchtigen und Fehler in den Standortdaten verursachen.

Umweltbedingungen: GPS-Signale können durch Umweltfaktoren wie Laub, Gebäude und atmosphärische Bedingungen beeinträchtigt werden, was die Genauigkeit der Standortdaten verringern kann.

Qualität des Geräts: Auch die Qualität des GPS-Trackers selbst kann sich auf die Genauigkeit der Daten auswirken. Qualitativ hochwertigere Tracker weisen in der Regel eine höhere Genauigkeit auf, während qualitativ schlechtere Tracker größere Fehler in den Standortdaten aufweisen können.

Um die Genauigkeit der GPS-Ortungsdaten zu verbessern, können Benutzer verschiedene Strategien anwenden, z. B. die Verwendung mehrerer Satelliten zur Triangulation des Standorts, die Verwendung hochwertiger GPS-Tracker und den Schutz vor Störungen und Spoofing. Es ist auch wichtig, sich der Grenzen der GPS-Technologie bewusst zu sein und gegebenenfalls alternative Methoden zur Standortbestimmung in Betracht zu ziehen.

Lebensdauer der GPS-Tracker-Batterie:

Die Akkulaufzeit von GPS-Trackern kann je nach Gerät sehr unterschiedlich sein, wobei einige Tracker eine längere Akkulaufzeit haben als andere. Es gibt mehrere Strategien, die GPS-Tracker-Benutzer anwenden können, um die Akkulaufzeit ihrer Geräte zu verlängern, darunter:

Energieverwaltung: GPS-Tracker können so konfiguriert werden, dass sie sich ausschalten oder in einen Energiesparmodus übergehen, wenn sie nicht benutzt werden, um die Batterie zu schonen. Die Benutzer können auch das Ortungsintervall auf einen längeren Zeitraum einstellen, um die Anzahl der Standortaktualisierungen zu verringern, was wiederum den Akku schont.

Akku-Optimierung: Einige GPS-Tracker verfügen über Funktionen zur Optimierung des Batterieverbrauchs, z. B. Energiesparmodi oder automatische Abschaltung bei niedrigem Batteriestand. Die Benutzer können auch die Verwendung von Hochleistungsbatterien oder externen Stromquellen in Betracht ziehen, um die Lebensdauer der Batterie des Trackers zu verlängern.

Aufladen und Wartung: Eine ordnungsgemäße Aufladung und Wartung des GPS-Trackers kann ebenfalls zur Verlängerung der Batterielebensdauer beitragen. Die Benutzer sollten die Empfehlungen des Herstellers für das Aufladen und die Verwendung befolgen und ein Überladen oder Entladen der Batterie vermeiden.

Durch Befolgung dieser Strategien können GPS-Tracker-Benutzer sicherstellen, dass ihre Geräte über eine ausreichende Batterielebensdauer für den vorgesehenen Einsatz verfügen. Es ist wichtig, den Batteriestatus des Trackers regelmäßig zu überprüfen und einen Plan zu haben

Wartung von GPS-Trackern:

Eine ordnungsgemäße Wartung ist wichtig, um die optimale Leistung und Langlebigkeit von GPS-Trackern zu gewährleisten. Im Folgenden finden Sie einige bewährte Verfahren zur Wartung von GPS-Trackern:

Reinigung: GPS-Tracker sollten sauber gehalten werden, um zu verhindern, dass sich Schmutz, Staub und andere Verunreinigungen ansammeln und den Betrieb des Geräts beeinträchtigen. Benutzer sollten die Empfehlungen des Herstellers zur Reinigung des Trackers befolgen und keine scharfen Chemikalien oder Scheuermittel verwenden.

Software-Aktualisierungen: Für GPS-Tracker sind möglicherweise Software-Updates erforderlich, um Fehler zu beheben, die Leistung zu verbessern oder neue Funktionen hinzuzufügen. Benutzer sollten regelmäßig nach Updates suchen und diese bei Bedarf installieren, damit der Tracker reibungslos funktioniert.

Batterieverwaltung: Eine ordnungsgemäße Batterieverwaltung ist wichtig für die Aufrechterhaltung der Leistung von GPS-Trackern. Die Benutzer sollten die Empfehlungen des Herstellers zum Aufladen und zur Verwendung befolgen und ein Überladen oder Entladen der Batterie vermeiden.

Fehlersuche: Wenn der GPS-Tracker nicht ordnungsgemäß funktioniert, sollten die Benutzer die Anleitung des Herstellers zur Fehlerbehebung konsultieren oder den Kundendienst kontaktieren, um Hilfe zu erhalten. In manchen Fällen muss der Tracker zur Reparatur oder zum Austausch eingeschickt werden.

Durch Befolgung dieser Wartungspraktiken können GPS-Tracker-Benutzer sicherstellen, dass ihre Geräte optimal funktionieren und zuverlässige Ortungsdaten liefern.

https://youtu.be/fLHfDMW88Rw
Continue Reading

GPS-Tracker und Sicherheitssystem in Mobilfunknetzen

Vielen Menschen ist nicht bewusst, dass GPS-Tracker zwar Satellitensignale des globalen Positionsbestimmungssystems verwenden, um den Standort zu berechnen, diesen Standort jedoch mithilfe von Mobilfunksignalen melden. Die jüngsten Aktualisierungen der Mobilfunktechnologie haben letztendlich zu einem besseren Service und einer robusteren Abdeckung in den Vereinigten Staaten geführt, ein Vorteil, den Lightning GPS unseren Kunden gerne anbieten kann.

Verizon CDMA ist derzeit das beste Netzwerk

In den Vereinigten Staaten gibt es zwei Arten von Netzen: GSM und CDMA. Lightning GPS verwendet das drahtlose CDMA-Netzwerk über Verizon Wireless.

Was ist der Unterschied zwischen GSM- und CDMA-Netzen? Für die meisten Nutzer sind die Unterschiede zwischen den Netzwerken relativ vernachlässigbar. Der Hauptunterschied besteht darin, dass GSM-Netzgeräte Kundeninformationen auf herausnehmbaren SIM-Karten speichern. CDMA-Geräte verwenden netzwerkbasierte weiße Listen, um Abonnenten zu verifizieren, sodass keine SIM-Karten erforderlich sind. GSM funktioniert auch international (das Akronym steht für Global System for Mobiles). Europa hat 1987 die Nutzung des GSM-Netzes vorgeschrieben, und der Rest der Welt hat mit der Zeit nachgezogen.

Es ist wichtig, sich daran zu erinnern, dass einige Netzwerke besser sind als andere, unabhängig davon, ob es sich um CDMA oder GSM handelt. Aus diesem Grund nutzt Lightning GPS das CDMA-Netzwerk von Verizon. Verizon bietet die beste Abdeckung in den Vereinigten Staaten für die meisten Märkte. Da die Zahl der Funklöcher im GSM-Netz weiter zunimmt, wird das CDMA-Netz von Verizon immer stärker.

LTE ist die Zukunft

Als das Lightning GPS-Team Netzwerke auswählte, haben wir nicht nur GSM vs. CDMA in Betracht gezogen, sondern auch 2G vs. 3G vs. LTE. Während die 3G-Abdeckung schnellere Datengeschwindigkeiten als 2G bietet, kann die 3G-Abdeckung im GSM-Netzwerk lückenhaft sein, weshalb Lightning GPS sich dafür entscheidet, das CDMA-Netzwerk von Verizon zu verwenden, um den besten Service zum niedrigsten Preis anzubieten.

CDMA bietet jetzt die Datengeschwindigkeiten, die für einen GPS-Tracker oder ein Haussicherheitssystem benötigt werden, aber die Zukunft liegt zweifellos in LTE (das Akronym bedeutet Long Term Evaluation). Irgendwann werden alle unsere Geräte im LTE-Netzwerk sein, aber im Moment gibt es Schlüsselfaktoren, die den Wechsel verbieten: Preis, Leistung und Größe.

LTE-Chips sind teurer, leistungshungriger und größer als ihre 2G-Pendants. Aufgrund ihres Datenverbrauchs neigen LTE-Geräte dazu, den Akku viel schneller zu verbrauchen als 2G-Geräte (siehe Ihr Smartphone als Beispiel). Folglich müssen batteriebetriebene Tracker erheblich größer sein, um eine solche Stromquelle aufzunehmen. Bis jetzt hat die Hardwaretechnologie die Leistungsfähigkeit des LTE-Netzwerks noch nicht eingeholt, aber da sich die Technologie schnell entwickelt und fortschreitet, wird dieser Übergang in den nächsten Jahren erwartet.

Was das alles für Sie bedeutet

Lightning GPS arbeitet mit dem zuverlässigen Verizon-Netzwerk. Wenn Sie kürzlich einen GPS-Tracker gekauft haben, haben Sie die beste verfügbare Abdeckung zum bestmöglichen Preis. Unser Team engagiert sich für kontinuierliche Forschung, um sicherzustellen, dass die Bedürfnisse unserer Kunden erfüllt werden. Wenn Sie Fragen zum Verizon Wireless-Netzwerk oder zu Lightning-GPS-Geräten haben, wenden Sie sich bitte an unser Team.

Continue Reading

Die Evolution des tragbaren GPS

Während der Begriff GPS wie eine relativ neue Technologie erscheinen mag, wurden die Anfänge dessen, was wir heute verwenden, 1958 von der US-Marine begonnen, als Roger L. Easton das Navy Space Surveillance System entwickelte. In den letzten 50 Jahren hat sich GPS von militärischer zu ziviler Nutzung entwickelt und ist in allem zu finden, von Laufuhren bis hin zu Mobiltelefonen.

GPS für Zivilisten verfügbar

Im Jahr 1983 erlaubte Präsident Ronald Reagan den Zugang zu GPS für Anwendungen im zivilen Bereich, wie Flugzeugnutzung, Schifffahrt und Transport zu Ortungszwecken, um das Betreten fremder Sperrgebiete zu vermeiden. 1989 brachte NAVSTAR nach vielen Tests den ersten Serien-GPS-Satelliten auf den Markt. GPS wurde während des Golfkriegs zwischen 1990 und 1991 zum ersten Mal in großem Umfang im Kampf eingesetzt. Darüber hinaus nutzte das US-Militär die selektive Verfügbarkeit von GPS, indem es öffentliche GPS-Signale verschlüsselte, um die nationale Sicherheit zu schützen.

GPS wurde noch zugänglicher

Das GPS-System, einschließlich 24 Satelliten, ist bis zum Jahr 1995 voll funktionsfähig. Bis zum Jahr 2000 unterzeichnete Präsident Bill Clinton ein Gesetz, das die Verwendung der selektiven Verfügbarkeit einstellte, um zivilen und kommerziellen GPS-Benutzern mehr Zuverlässigkeit zu bieten weltweit. Um den technologischen Fortschritt fortzusetzen, hat die Federal Aviation Administration das Wide Area Augmentation System (WAAS) entwickelt, um die Genauigkeit für die Luftfahrt zu verbessern. Diese Technologie hat sich auch bei Abbiegehinweisen für die GPS-Nutzung im Auto als nützlich erwiesen.

Die Anzahl der Satelliten steigt

Im Jahr 2010 veröffentlichte die US Air Force eine neue Gruppe von Satelliten namens GPS IIF, die erweiterte Funktionen enthalten, von denen sich 8 von 11 im Orbit befinden. Die Produktion einer Gruppe von Satelliten namens GPS III begann mit allen erweiterten Funktionen und ohne selektive Verfügbarkeit. Bis 2015 gab es eine neue Gruppe oder einen Block von Satelliten namens GPS III, die mit der Produktion begonnen hatten, ebenfalls ohne selektive Verfügbarkeit und mit erweiterten Funktionen. Der erwartete Start war 2016, als die Produktion begann.

Automobilanwendungen

Während GPS im Laufe der Jahre einen langen Weg zurückgelegt hatte, war seine Tragbarkeit das beeindruckendste und ausgesprochen nützliche Merkmal von allen. GPS im Auto hatte einen guten Start mit dem GuideStar, der 1995 von GM für den Oldsmobile 88 entwickelt wurde. Dieser bestand aus einem abnehmbaren Display, das auf einer verstellbaren Armaturenbretthalterung montiert werden konnte, einem Computer im Kofferraum, einer Antenne in der Heckscheibe und einem Kassette mit der Betriebssoftware und Mapping-Informationen. Die typischen Kosten betrugen hier 1.995 $.

Das BMW IDrive wurde 2001 entwickelt und ist noch heute erhältlich. Dieses System war im Wesentlichen ein GPS-Computer im Kofferraum des Fahrzeugs, der bei seiner Entwicklung nur Karten-CDs lesen konnte. Bis 2003 wurden DVD-Updates für das GPS erstellt, die einen schnelleren Prozessor und die Fähigkeit zur Anzeige von Vogelperspektiven bieten.

Das Audi MMI Navigationssystem wurde 2002 entwickelt und ist immer noch erhältlich. Dazu gehören ein Touchscreen, der sich aus dem Armaturenbrett erhebt, Google Earth-Fähigkeit und eine detaillierte Kartierung. Die Kosten für dieses System liegen in der Regel zwischen 2.000 und 3.000 US-Dollar. Der MyFord Touch geht sogar noch weiter und gibt es seit 2010. Dies ist eine kartenbasierte Navigationsanwendung, die über eine optionale SD-Karte von TeleNav funktioniert. Da eine SD-Karte kleiner ist als die CD- oder DVD-Versionen, ist sie einfacher zu verwalten und im Fahrzeug zu platzieren. Die durchschnittlichen Kosten dafür betragen 795 $.

Handgehaltene und Nicht-Fahrzeug-Optionen

Eine noch tragbarere Version von GPS findet sich in den Nicht-Fahrzeug-Optionen wie dem 1981 entwickelten Texas Instruments TI 4100 NavStar Navigation. Dies war der erste kommerzielle GPS-Empfänger und bot mit einem Gewicht von 53 jedem im kommerziellen Bereich Interessierten Mobilität Pfund, Größe von 14,7 x 7,5 x 8,3 Zoll und einem Preis von über 100.000 US-Dollar.

Als nächstes kam 1989 das Magellan Nav 1000 als erstes tragbares GPS-Gerät für Verbraucher mit einem Gewicht von 1,5 Pfund, den Maßen 8,75 x 3,5 x 2,25 Zoll und einem Preis von 2.000 US-Dollar. 1999 wurde der Benefon Esc! wurde als erstes Mobiltelefon mit GPS für den gewerblichen Bereich entwickelt. Dies kam mit einem Gewicht von 5,29 Unzen und einer Größe von 5,08 x 1,93 x 0,9 Zoll. Das Telefon wurde hauptsächlich in Europa verkauft, war aber ein Vorreiter für die zukünftigen GPS-fähigen Telefone.

Das Garmin Nüvi 2457LMT kam 2013 als einer der kleinsten GPS-Empfänger für das Auto auf den Markt. Das Gewicht betrug 5,5 Unzen, die Größe 4,8 x 3,0 x 0,76 Zoll und die Kosten 159,99 $. Wenn es um Klein geht, war das 2013 entwickelte Retrievor RET-100 das kleinste vollintegrierte GPS inklusive On-Board-Antenne. Das Gewicht betrug 0,4 Unzen, die Größe 28 mm x 10 mm und die durchschnittlichen Kosten 299 $.

GPS, das Sie tragen können, macht die Szene

Tragbares GPS war im Laufe der Jahre eine der sich am schnellsten verändernden Formen. 1999 schuf Casio die GPS-Uhr mit einem Gewicht von nur 5,2 Unzen und einem Preis von 500 bis 600 US-Dollar. Bis 2013 wurden Smartphone und GPS kombiniert, um die Vuzix M100 Smart Glasses zu entwickeln, die es dem Benutzer ermöglichen, ein Smartphone-Display mit drahtloser Konnektivität freizugeben. Das Gewicht betrug 13,1 Unzen und kostete 999 US-Dollar. 2014 brachte die Sony Smartwatch 3 SWR50 die erste Smartwatch, die Offline-Musik und GPS unterstützt. Das Gewicht betrug 1,59 Unzen und die Kosten betrugen 249 $.

Einzigartige GPS-Produkte

Zusätzlich zu den vielen praktischen Produkten, die im Laufe der Jahre zur Integration von GPS entwickelt wurden, gab es einige einzigartige GPS-Produkte. Die Zeal/Recon Transcend-Skibrille, die 2010 entwickelt wurde, bietet dem Benutzer am Kopf montierte GPS-Display-Optionen, damit er mit integrierten Sensoren verfolgen kann, wo er sich gerade befindet. Im Jahr 2011 entwickelte Pioneer das Avic-VH09CS, das das erste In-Dash-GPS-System bot, das Augmented Reality oder AR nutzte. Es gibt auch den Canon GPS-Empfänger GP-E2 mit der Fähigkeit, digitale Aufzeichnungen von GPS-Informationen zu erfassen, und den SkyCaddie Touch GPS mit vorinstallierten Golfplätzen mit einer Nummerierung von 35.000.

Continue Reading

Flottenverfolgungssystem: 5 wichtige Geschäftsvorteile

Beim Kauf eines Flottenverfolgungssystems gibt es keine Einheitslösung. Abhängig von der Art Ihres Unternehmens und seinen Prioritäten kann Ihr Flottenverfolgungssystem so konfiguriert werden, dass es einen Mehrwert für Ihren Betrieb schafft.

Unabhängig davon, ob Sie drei Fahrzeuge oder eine Flotte mit Tausenden von Fahrzeugen und Vermögenswerten verwalten, hilft ein GPS-Flottenverfolgungssystem Unternehmen dabei, die Kraftstoffkosten zu verwalten, die Fahrzeugnutzung und -wartung zu verfolgen, Gesetze und Vorschriften einzuhalten, Fahrer zu schützen und vieles mehr.

Es gibt versteckte Kosten für die Geschäftstätigkeit, insbesondere bei zunehmenden Verkehrsstaus und steigenden Kraftstoffpreisen. Ein Flottenverfolgungssystem kann helfen, diese Kosten zu kontrollieren und bietet eine Vielzahl weiterer Vorteile.

Die 5 Hauptvorteile, die Sie von Ihrem Flottenverfolgungssystem erwarten können

Kostenmanagement

Laut Teletrac Navman 2019 Telematics Benchmark Report ist das Kostenmanagement die größte Herausforderung, vor der US-Unternehmen heute stehen. Die Top-3-Kosten waren

  • Lohn-und Gehaltsabrechnung
  • Kraftstoff
  • Wartung

Ein Flottenmanagementsystem kann dazu beitragen, die Kraftstoffkosten zu senken, indem es übermäßigen Leerlauf, ineffiziente Streckenführung und Fahrerverhalten wie z. B. starke Beschleunigung verfolgt und warnt. Geofences eignen sich hervorragend zur Kontrolle der Lohnkosten, indem sie Managern genau mitteilen, wo sich Mitarbeiter befinden und wann sie mit der Arbeit beginnen oder aufhören. Viele unserer Kunden berichten auch, dass Effizienzsteigerungen ihnen geholfen haben, Überstundenkosten zu senken, die oft ein wesentlicher Faktor für überhöhte Lohnkosten sind.

Aus Wartungssicht können Flottenmanagementsysteme Wartungsanforderungen basierend auf Herstellerempfehlungen überwachen und verfolgen oder Motordiagnosen verwenden, um vorbeugende Wartungspläne zu erstellen, die unerwartete Wartungsarbeiten und die damit verbundenen Kosten reduzieren, die durch Notrufe und ungeplante Ausfallzeiten verursacht werden.

Risikomanagement

Von Speditionen bis hin zu Hotel-Shuttle-Diensten sind Flotten täglich einer Reihe von Risiken ausgesetzt, und Risikomanagement ist unerlässlich, um Ihre Flotte in Bewegung zu halten und Ihre Kunden zufrieden zu stellen. Das Risikomanagement ist eine der wichtigsten geschäftlichen Herausforderungen für Kunden, seit Teletrac Navman seine Flottenverfolgungsplattform zum ersten Mal eingeführt hat.

Mit einem Flottenmanagementsystem können Unternehmen Risiken reduzieren durch:

  • Fahrercoaching/-warnung in Echtzeit
  • Sofortige Wiederholung des Vorfalls für die Unfalluntersuchung
  • Benchmarking des Fahrerverhaltens
  • Audit- und Compliance-Unterstützung

Während Flottenmanagement-Software Risiken nicht eliminiert, hilft sie, potenzielle Risiken zu erkennen und mit integrierten Erinnerungen und zuverlässigen Tracking-Daten in Echtzeit gegen Risiken zu vermitteln.

Wachstum und Expansion

Das Verständnis aller Aspekte Ihres Unternehmens und die Nutzung von Daten für fundierte Geschäftsentscheidungen ist der Schlüssel zu Wachstum und Expansion. Mit Fortschritten in der KI-Technologie und im maschinellen Lernen können Führungsteams schnelle Entscheidungen treffen, die durch umsetzbare Echtzeitdaten gestützt werden.

Ein Flottenverfolgungssystem verlängert nicht nur den Lebenszyklus Ihrer Flotte, es beseitigt auch Ineffizienzen und Redundanzen und hilft Unternehmen, mehr Kunden zu erreichen und Versprechen besser einzuhalten.

Zum Beispiel kann die GPS-Flottenverfolgung:

  • Eliminieren Sie manuelle Prozesse und erhöhen Sie die Kapazität, um mehr Aufträge zu übernehmen
  • Stellen Sie fortschrittliche Kommunikationstools bereit, um den Kundenservice zu verbessern und es Unternehmen zu ermöglichen, ihr Engagement für Sicherheit und Service in Vertragsangeboten zu demonstrieren
  • Planen Sie den Ressourcenbedarf besser, um die Rentabilität zu verbessern
  • Beseitigen Sie Ineffizienzen, indem Sie wichtige Daten für alle Teammitglieder leichter verfügbar machen

Technologie und digitale Transformation

Ein effektives Flottenverfolgungssystem hängt letztendlich von der Technologie ab. Vom einfachen Zugriff auf Ihre Flottendaten bis hin zur nahtlosen Kommunikation mit Mitarbeitern und Kunden ist die richtige Technologie von entscheidender Bedeutung.

Durch die Digitalisierung papierbasierter Prozesse können Unternehmen im modernen Zeitalter besser konkurrieren. Das Flottenmanagement hat sich mit der Einführung von Mobilitätslösungen, fortschrittlichen Sensoren und KI-Technologie drastisch verändert. Zusammen ermöglichen diese Tools Unternehmen, die Leistung zu verstehen, Einblicke zu gewinnen und allen Mitarbeitern die richtigen Informationen zur Verfügung zu stellen.

Aber all das spielt keine Rolle, wenn die Technologie nicht einfach zu bedienen ist. Teletrac Navman hat sich dies zu eigen gemacht und die TN360-Plattform vereint KI und maschinelles Lernen, um Unternehmen durch ihr Insights-Tool bei der einfachen Interpretation und gemeinsamen Nutzung von Daten zu unterstützen.

Continue Reading

Was ist GPS-Tracking und wie funktioniert es?

Die GPS-Technologie ist im modernen Leben fast allgegenwärtig geworden. Die meisten von uns verwenden es jeden Tag ohne einen zweiten Gedanken. Aber verstehst du es wirklich? Und wissen Sie, wie Sie das Beste aus der GPS-Ortung herausholen können, um die Betriebseffizienz Ihrer Flotte zu verbessern?

Flottenmanager verwenden GPS täglich, um ihre Flotten und andere Vermögenswerte im Auge zu behalten. Sie können Informationen erhalten, die ihnen helfen, Probleme wie Compliance, Effizienz und Sicherheit zu lösen. Aber wie passiert das? Was ist GPS-Tracking und wie funktioniert es?

Was ist GPS-Tracking?

Beginnen wir mit dem Namen GPS, der für Global Positioning System steht. Das System umfasst ein Netzwerk von Satelliten, die die Erde umkreisen, und Geräte, die dabei helfen können, ein Objekt oder den Standort einer Person zu bestimmen. Ursprünglich in den 1960er Jahren für militärische Anwendungen entwickelt, wurde die GPS-Technologie schließlich 1983 für den öffentlichen Gebrauch verfügbar, und Fortschritte und Anwendungsfälle haben im Laufe der Jahrzehnte zugenommen. Heutzutage hat GPS eine Reihe von Anwendungen, von Militärübungen auf der ganzen Welt bis hin zu Wegbeschreibungen, die den Fahrern helfen, sich zurechtzufinden.

Was macht ein GPS-Tracker?

Die GPS-Verfolgung erfordert, dass ein Ortungsgerät in einem Fahrzeug oder an einem Gegenstand installiert oder von einer Person getragen wird. Das Gerät liefert dann Informationen über seinen genauen Standort und nachfolgende Bewegungen und ermöglicht so eine Verfolgung in Echtzeit. Ein GPS-Tracking-Gerät kann von Flottenmanagern verwendet werden, um zu lokalisieren, wo sich ein LKW oder eine Anlage auf seiner Route befindet, über Verkehrsbedingungen zu berichten und zu überwachen, wie lange jedes Fahrzeug auf einer Baustelle verbringt. Mehr erfahren.

Grundlagen des GPS-Ortungssystems

Ein GPS-Ortungssystem tut dies, indem es das Netzwerk des globalen Navigationssatellitensystems (GNSS) verwendet. Dieses Netzwerk besteht aus Satelliten, die mit GPS-Geräten kommunizieren, um Informationen über den aktuellen Standort, die Richtung, die Zeit und die Geschwindigkeit des zu verfolgenden Fahrzeugs bereitzustellen.

Wie funktioniert ein Fahrzeugortungsgerät?

GPS-Ortungsgeräte senden spezielle Satellitensignale, die von einem Empfänger verarbeitet werden. Diese GPS-Empfänger verfolgen den genauen Standort des GPS-Geräts und berechnen ihre Zeit und die Geschwindigkeit, mit der sie reisen. Diese Positionen können auch berechnet und in dreidimensionalen Ansichten unter Verwendung von vier Arten von GPS-Satellitensignalen dargestellt werden. GPS-Systeme bestehen aus drei Segmenten: Raum, Steuerung und Benutzer.

Das Raumsegment

Das Global Positioning System besteht aus 27 Satelliten, die die Erde umkreisen. Von diesen 27 Satelliten sind 24 betriebsbereit und drei dienen als Ersatzsatelliten, falls einer der anderen 24 ausfällt. Diese Satelliten umkreisen alle 12 Stunden die Erde und senden Signale aus, die von GPS-Empfängern empfangen werden.

Das Kontrollsegment

Das Positionierungssystem wird von verschiedenen Ortungsstationen auf der ganzen Welt gesteuert. Diese Stationen nehmen von den Satelliten gesendete Mikrowellenträgersignale auf, und die GPS-Empfänger wandeln diese Signale in Daten wie Geschwindigkeit, Zeit und Position um.

Das Benutzersegment

GPS-Empfänger empfangen die von GPS-Satelliten gesendeten Signale und bestimmen daraus die räumliche und zeitliche Position des Benutzers.

Zwei Arten von GPS-Systemen

Es gibt einige Möglichkeiten, wie ein GPS-Ortungssystem funktionieren kann. Kommerzielle GPS-Geräte werden häufig verwendet, um den Standort von Fahrzeugen während ihrer Fahrten aufzuzeichnen. Einige Systeme speichern Informationen innerhalb des GPS-Systems selbst, und dies wird als passive Verfolgung bezeichnet. Andere Systeme senden regelmäßig Daten über ein Modem an eine zentrale Datenbank, was als aktives Tracking oder 2-Wege-GPS bezeichnet wird.

Passives GPS-Tracking überwacht den Standort und speichert Daten zu Fahrten basierend auf bestimmten Ereignissen. Diese Art von System kann Daten darüber protokollieren, wo sich die Geräte in den letzten 12 Stunden befunden haben. Es speichert die Daten intern oder auf einer Speicherkarte, die dann zur späteren Analyse auf einen Computer heruntergeladen wird. Bei manchen Systemen werden die Informationen zu einem festgelegten Zeitpunkt automatisch heruntergeladen oder können während der Fahrt periodisch abgefragt werden.

Passives GPS beinhaltet Echtzeit-Tracking-Systeme, die automatisch Informationen an ein zentrales Tracking-Portal senden, sobald sie auftreten. Diese Art von System wird in den meisten kommerziellen Anwendungen verwendet, wie z. B. bei der Überwachung und Verfolgung von Kindern oder älteren Menschen, da es Pflegekräften jederzeit mitteilt, wo sich ihre Schützlinge befinden. Diese Art von System wird auch verwendet, um das Fahrverhalten der Mitarbeiter während der Arbeit zu überwachen und den Betrieb eines Fuhrparks zu rationalisieren.

Wofür wird GPS-Tracking verwendet?

Die meisten Menschen sind mit den gebräuchlichsten Anwendungen der GPS-Technologie vertraut, wie z. B. Kartierung und Vermessung, Abrufen von Wegbeschreibungen und Verfolgen von Kindern. Aber es gibt viele andere Anwendungen, von denen Sie vielleicht nie gedacht hätten, dass sie da draußen sind. GPS spielt eine wichtige Rolle bei allen Arten von Anwendungen, die vom Militär und von Ersthelfern sowie für andere kommerzielle und persönliche Zwecke verwendet werden. Hier sind einige der Möglichkeiten, wie GPS-Systeme verwendet werden.

Militärische Verwendung von GPS

Ursprünglich vom Militär entwickelt, wird GPS immer noch verwendet, um Truppenbewegungen, Flugzeuge, Navigation auf See und mehr zu verfolgen. Dies ist sehr wichtig für Militäreinheiten, die in unbekanntem Gebiet stationiert oder nachts unterwegs sind.

Suchen und retten

GPS-Tracking wird auch bei Such- und Rettungsaktionen eingesetzt. Es hilft Rettungsteams, den Überblick zu behalten, wo sie gesucht haben, oder sogar Informationen vom Smartphone oder GPS-Gerät einer verlorenen Person zu erhalten.

GPS-Fahrzeugortung

Kommerzielle Flotten verwenden häufig GPS-Tracking, um ihre Flottenfahrzeuge zu überwachen. Durch die Installation von GPS-Geräten in Flottenfahrzeugen können Flottenmanager die Standorte und den Status ihrer Fahrer verfolgen und wichtige Erkenntnisse über die Effizienz ihrer Flotte gewinnen.
GPS-Ortungssysteme sind ein entscheidender Bestandteil der Flottenortung, um die Standorte und Aktivitäten von Flottenfahrzeugen zu überwachen und die Effizienz und Sicherheit zu verbessern. Darüber hinaus macht GPS-Tracking das Routing und Dispatching genauer und viel einfacher.

GPS-Freizeitanwendungen

Die meisten tragbaren Technologien wie Uhren, die zum Laufen, Radfahren und Wandern verwendet werden, verwenden GPS-Tracking und geben Benutzern Informationen über die zurückgelegte Entfernung, ihre Geschwindigkeit oder wo sie sich in der Wildnis befinden. Mit der Zunahme der Smartphone-Nutzung tragen fast alle von uns GPS-Ortungsgeräte überall hin mit sich. Diese Technologie kann auf neue Weise genutzt werden, einschließlich Augmented Reality (AR)-Anwendungen bis hin zu standortbasierten Spielen. Diese Nutzungsarten werden in den kommenden Jahren noch zunehmen.

Legalität von GPS-Trackern

Datenschutzbedenken im Zusammenhang mit GPS-Tracking haben zu Rechtsvorschriften darüber geführt, wie diese Tracking-Geräte verwendet werden können. Es ist völlig legal, ein GPS-Gerät an einem Fahrzeug oder Vermögenswert anzubringen, der Ihnen gehört. Wenn Sie jedoch ein GPS-Ortungsgerät an einer Person oder im Fahrzeug einer anderen Person verwenden, müssen Sie die aktuellen Gesetze auf Bundes-, Landes- und lokaler Ebene überprüfen. Diese Gesetze ändern sich ständig, wenn neue Fälle auftauchen, daher ist es wichtig, sich über Änderungen auf dem Laufenden zu halten. Hier ist, was Sie wissen müssen.

Es ist legal, ein GPS-Ortungsgerät zu verwenden, wenn Sie oder Ihr Unternehmen Eigentümer des Vermögenswerts oder Fahrzeugs sind.
Die Mitarbeiter müssen verstehen, dass sie während der Arbeit überwacht werden.
Arbeitgeber müssen sicherstellen, dass ihre Fahrzeugortungslösungen nur für geschäftliche Zwecke verwendet werden.
Seien Sie klar und transparent darüber, wann und wie Sie GPS-Tracking-Daten verwenden. Wenn Ihre Mitarbeiter nicht vertrauen oder verstehen, wie Sie die Daten von GPS-Trackern verwenden, kann dies zu einer niedrigen Arbeitsmoral der Mitarbeiter führen.

Telematik und GPS-Tracking

Telematik und GPS-Tracking arbeiten zusammen, um umsetzbare Einblicke in den Betrieb Ihrer Flotte zu liefern. Sie sind keine konkurrierenden Systeme, sondern Teile eines komplementären Systems. Im Zentrum eines Telematiksystems steht ein Ortungsgerät, das Echtzeitdaten über den Standort und Status des Fahrzeugs sammelt. Eine Telematiklösung empfängt GPS-Daten und sendet sie an einen zentralen Server. Die Daten werden dann verarbeitet und in Updates umgewandelt, auf die über Flottenmanagementsoftware zugegriffen werden kann.

Continue Reading